Wir für den Menschen

Für den Notfall gut vorbereitet

Lindenberg I 15.03.2016

Bei einem Herzstillstand zählt jede Minute: Sofortmaßnahmen noch vor Eintreffen eines Notfallteams können Leben retten! Für Pflegefachkräfte ist es besonders wichtig, in Notfallsituationen genau zu wissen, was zu tun ist. Die Krankenpflegeschule an der Rotkreuzklinik Lindenberg bot daher ihren Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Basisreanimation zu überprüfen und praxisnah zu üben.

Dank der Kooperation mit dem Allgäuer Institut für Notfallmedizin (IFN) widmeten sich die Pflegeschülerinnen und -schüler dem Thema. In einem „Basic Life Support"-Kurs der American Heart Association (AHA), durchgeführt von den IFN-Experten Manfred Nuber und Marcella Rasch, bekamen sie nicht nur das theoretische Wissen zu den wichtigsten Reanimationsmaßnahmen vermittelt, sondern durften vor allem an entsprechenden Puppen praktisch erproben, wie diese erfolgreich umgesetzt werden.

Die praktischen Übungen werden stets videogestützt und führen in die Herzdruckmassage und die Notfallbeatmung ein, schulen jedoch auch den Umgang mit Defibrillatoren. Dabei kommen neben „erwachsenen" Puppen auch Kleinkind- beziehungsweise Babypuppen zum Einsatz, denn Beatmungs- und Kompressionstechniken erfordern eine Differenzierung nach Altersgruppen und körperlicher Konstitution des Patienten.

Manfred Nuber, IFN-Vorsitzender und Oberarzt in der Anästhesie der Rotkreuzklinik Lindenberg, und Marcella Rasch, die als Fachkrankenschwester ebenfalls in der Anästhesie der Rotkreuzklinik tätig ist, engagieren sich gern in ihrer Freizeit für ihre – im wahrsten Wortsinn – Herzensangelegenheit. „Wir wollen unseren Beitrag leisten, damit Sie es „richtig" machen können – deshalb dieser Kurs, und wir freuen uns, in dem Schulleiter einen Partner gefunden zu haben, der dieses Vorhaben unterstützt."

Jürgen Trefzer, Leiter der Krankenpflegeschule, war nicht überrascht, dass diese den Kurs gut angenommen und bewertet haben: „Unsere Schülerinnen und Schüler waren geradezu begeistert von dem BLS-Kurs. Besonders der Einsatz von Videos, die zahlreichen praktischen Übungen sowie die detaillierte Kontrolle und Anleitung durch die beiden Kursleiter haben großen Anklang gefunden. Der Kurs ist auf jeden Fall eine hochwertige Ergänzung unserer Unterrichtsinhalte. Und unsere Auszubildenden könnten schon jetzt in Notfallsituationen vom Gelernten profitieren."